Blog

object(WP_Post)#6452 (26) {
  ["ID"]=>
  int(12607)
  ["post_author"]=>
  string(1) "1"
  ["post_date"]=>
  string(19) "2017-06-09 18:55:41"
  ["post_date_gmt"]=>
  string(19) "2017-06-09 16:55:41"
  ["post_content"]=>
  string(11) "Son pommier"
  ["post_title"]=>
  string(23) "(FR) Le deal du pommier"
  ["post_excerpt"]=>
  string(0) ""
  ["post_status"]=>
  string(7) "publish"
  ["comment_status"]=>
  string(6) "closed"
  ["ping_status"]=>
  string(6) "closed"
  ["post_password"]=>
  string(0) ""
  ["post_name"]=>
  string(18) "le-deal-du-pommier"
  ["to_ping"]=>
  string(0) ""
  ["pinged"]=>
  string(0) ""
  ["post_modified"]=>
  string(19) "2017-06-09 18:55:41"
  ["post_modified_gmt"]=>
  string(19) "2017-06-09 16:55:41"
  ["post_content_filtered"]=>
  string(0) ""
  ["post_parent"]=>
  int(0)
  ["guid"]=>
  string(32) "http://www.auderset.com/?p=12607"
  ["menu_order"]=>
  int(0)
  ["post_type"]=>
  string(4) "post"
  ["post_mime_type"]=>
  string(0) ""
  ["comment_count"]=>
  string(1) "0"
  ["filter"]=>
  string(3) "raw"
  ["post_title_ml"]=>
  string(26) "[:fr]Le deal du pommier[:]"
  ["post_title_langs"]=>
  array(1) {
    ["fr"]=>
    bool(true)
  }
}

(FR) Le deal du pommier

Son pommier More…

Posted in Blog | Kommentare deaktiviert für (FR) Le deal du pommier
object(WP_Post)#6453 (26) {
  ["ID"]=>
  int(12297)
  ["post_author"]=>
  string(1) "1"
  ["post_date"]=>
  string(19) "2017-03-13 13:14:00"
  ["post_date_gmt"]=>
  string(19) "2017-03-13 11:14:00"
  ["post_content"]=>
  string(8303) "sentier reve w

 

Früh am Morgen
(so richtig früh, jawohl, weil meine Zeichentrickfigur auf mich wartet, damit sie in 3D zum Leben erwacht)...

 

Mitten in den Träumen
Ich durchquere das schlafende Dorf. Ich erahne wie die Bewohner hinter den ein Stück weit geöffneten Fenstern schlafen. Dieser zufällige Eintritt in ihre Privatsphäre stimmt mich weich. All diese Leute sind in den Augen Gottes so wertvoll und sie wissen es einfach nicht… Wie alle anderen (manchmal gehöre auch ich dazu) betteln sie jeden Tag um ein paar Cent Zuneigung und wissen dabei nicht, dass sie auf einem enormen Vorkommen an bedingungsloser Liebe sitzen…

Übervorsichtig bahne ich mir einen Weg zwischen ihren Träumen und verschwinde in den Wald, der so tief ist wie ihr Schlaf.

 

Die Einladung
In der Stille dieses geheimnisvollen und großartigen Ortes habe ich eine Verabredung mit meinem Schöpfer. Wie immer wäge ich nicht ab, welche Konsequenzen meine Anträge nach sich ziehen… Ansonsten hätte ich es mir heute Morgen womöglich zweimal überlegt (besonders heute Morgen!).

- Hallo, Herr, ich habe eine Einladung an Dich für unser Konzert heute Abend… Biste dabei?

Schweigen.

(Sein Schweigen redet zu mir… aber ich bin mir nicht so sicher, ob ich alles verstehe.)

Am Abend

 

Das Konzert
Von der Bühne aus ist die Sicht auf das Ufer des Sees wunderschön. Meine Frau schmettert ihr Lied aufs Publikum und los geht´s!

Kaum zwei Lieder später passiert das Unmögliche. Ohne Vorwarnung zeichnet ein gewaltiger Blitz, wie aus einer riesigen Kamera geschossen, den Schatten von einem jeden auf den Boden. Die plötzliche Erscheinung beleuchtet alle Wolken mit solcher Kraft, dass uns auf einmal die unendliche Weite des uns umgebenden (sonst so unauffälligen) Himmels bewusst wird. Kilometerweit ist das Bewusstsein von allem, was lebt und sich regt, hellwach.

 

Die Sintflut
Strömender Regen, so dicht wie das Wasser im See, bricht über das Publikum herein. Von wilder Panik ergriffen und kopflos nimmt die Menschenmenge die zwei – drei Zeltgarnituren, die sich auf dem Platz befinden, in Beschlag. Diese winzigen Plätze sind in null Komma nichts vollgestopft und der Ernst der Lage hebt die Schranken auf, die normalerweise als natürlicher Abstand zwischen den einzelnen Menschen eine Privatsphäre sichern, die oft nur ein naher Verwandter nach Jahren gewachsener Zuneigung durchbrechen kann. 

The show must go on

 

Der prominente Überraschungsgast
Ich mag vielleicht ein Musiker sein, der sich auf der überdachten Bühne befindet (uff, ein Dach!!), habe jetzt aber eher den Eindruck, nur ein Zuschauer zu sein. Und da habe ich Ihn wiedererkannt… 

Schweigen.

All diese entfesselten Naturelemente, diese elektrische Stimmung, diese Kraft… ER ist da! Derjenige, den ich heute Morgen eingeladen habe, ist gekommen. Der ewige Gott, der Erzeuger der Universen, der Schöpfer selbst ist bei meinem Konzert anwesend!!! Das Bewusstsein meiner musikalischen Schwächen erhöht nur die Ehre, die er uns macht!

 

Wie ein Kind, das mit seinem Vater spielt
Als Antwort auf Seinen Lichterglanz lege ich los mit einem Gitarrenriff, der ebenfalls den tönenden Himmel zerreißt. In diesem Augenblick spiele ich nur für Ihn und von ganzem Herzen. Ich springe vor Freude und mit voller Kraft (und das rhythmisch!). Der Donner, der am Schluss der Melodie den Boden ins Wanken bringt, ist der großartigste Applaus, den ich je in meinem Leben erhalten habe.

Ein mächtiger Hauch, vermischt mit frischem Regen, streicht mir das Gesicht und meine Kleider flattern im Wind. 

Etwas weiter weg fliegen ca. hundert Luftballons gleichzeitig davon und erfüllen auf zauberhafte Weise ein Stück Himmel. Allein wir, von der Bühne aus, waren die Zeugen dieses Spektakels, das eines phantastischen Märchens würdig war (OK, der Verkäufer war auch dabei).

Mitten auf der von vernünftigen Menschen verlassenen Fläche klatscht im strömenden Regen eine Frau, die im Rollstuhl sitzt, Beifall im Rhythmus unserer Lieder. Mehr noch als die anderen genießt sie ihr Leben in vollen Zügen. Ihre Freude ist so sichtbar, dass ich durch ihren Mund ihre Seele erblicken kann. Da sind noch zwei junge Frauen, die, nass wie niemals zuvor, tanzen und lachen.

 

Die Notlandung
Ein Funkenregen entgleitet dem nassen Verstärker des zweiten Gitarristen, der plötzlich die Seele aushaucht (der Verstärker, nicht der Gitarrist). Der Tontechniker, der sich im Zelt vor der Bühne befindet, und der sonst so gewissenhaft ist, hebt beide Hände hoch, um bekannt zu geben, dass er sich geschlagen gibt.

- Ich habe keine Kontrolle mehr über die Anlage!!

Man kann seinen Ruf nur erahnen, denn seine Stimme wird von unserer Musik übertönt (ich möchte gar nicht mehr aufhören!). Keiner weiß, durch welches technische Wunder die Anlage ihren Dienst verrichtet.

 

See you!
Ich verlasse das fassungslose Publikum, das sich dessen bewusst ist, einem seltsamen Orkan begegnet zu sein. Nur den Sinn – das weiß ich leider auch – wird es nicht begriffen haben… Als ich die Bühne verlasse, grüße ich meinen Gott. Der hat meinen Wink verstanden, es heißt:

- Bis morgen im Wald!

 "
  ["post_title"]=>
  string(30) "Der Pfad zwischen den Träumen"
  ["post_excerpt"]=>
  string(0) ""
  ["post_status"]=>
  string(7) "publish"
  ["comment_status"]=>
  string(6) "closed"
  ["ping_status"]=>
  string(6) "closed"
  ["post_password"]=>
  string(0) ""
  ["post_name"]=>
  string(28) "le-sentier-entre-les-reves-2"
  ["to_ping"]=>
  string(0) ""
  ["pinged"]=>
  string(0) ""
  ["post_modified"]=>
  string(19) "2017-03-13 13:22:50"
  ["post_modified_gmt"]=>
  string(19) "2017-03-13 11:22:50"
  ["post_content_filtered"]=>
  string(0) ""
  ["post_parent"]=>
  int(0)
  ["guid"]=>
  string(32) "http://www.auderset.com/?p=12297"
  ["menu_order"]=>
  int(0)
  ["post_type"]=>
  string(4) "post"
  ["post_mime_type"]=>
  string(0) ""
  ["comment_count"]=>
  string(1) "0"
  ["filter"]=>
  string(3) "raw"
  ["post_title_ml"]=>
  string(133) "[:fr]Le sentier entre les rêves [:de]Der Pfad zwischen den Träumen[:en]The path between dreams [:es]El sendero entre los sueños[:]"
  ["post_title_langs"]=>
  array(4) {
    ["fr"]=>
    bool(true)
    ["de"]=>
    bool(true)
    ["en"]=>
    bool(true)
    ["es"]=>
    bool(true)
  }
}

Der Pfad zwischen den Träumen

  Früh am Morgen (so richtig früh, jawohl, weil meine Zeichentrickfigur auf mich wartet, damit sie in 3D zum Leben erwacht)…   Mitten in den Träumen Ich durchquere das schlafende Dorf. Ich erahne wie die Bewohner hinter den ein Stück … More… More…

Posted in Blog | Kommentare deaktiviert für Der Pfad zwischen den Träumen
object(WP_Post)#6456 (26) {
  ["ID"]=>
  int(12241)
  ["post_author"]=>
  string(1) "1"
  ["post_date"]=>
  string(19) "2017-02-13 15:58:52"
  ["post_date_gmt"]=>
  string(19) "2017-02-13 13:58:52"
  ["post_content"]=>
  string(3449) "lion w
Der Löwe in der Grube
Text aus « Rendez-vous dans la forêt 1"
Ich fühle mich noch fix und fertig wegen des Jetlag nach meiner Reise aus Canada, schon befinde ich mich vor neuen Herausforderungen, in welchen es darum geht, sich selbst zu übertreffen: Ich muss zum Beispiel vor Massen von neugierigen Menschen Zeugnis geben, die Welt vielfach und dauerhaft verändern (und dies noch vor dem Frühstück), in einem Rülpser „Goldmarie und Pechmarie“ sagen, im Glauben Berge versetzen (oder vielleicht dran glauben müssen) usw. Ich sitze allein in meinem Garten und rede mit Jesus darüber. - Herr, bin ich denn verrückt, eine solche Herausforderung anzunehmen? Dann habe ich den Eindruck, dass Gott zu mir sagt: - Geh wieder ins Haus. Dort kriegst du die Antwort. Wieder drin werde ich von meinem zehnjährigen Sohn angesprochen, der auf seinem Bett liegt: - Papa, Papa! Ich habe gerade einen Abschnitt aus der Bibel gelesen... - ?!? Es ging um einen Soldaten des Königs David, der mit einem bloßen Stock in eine Grube geht, um einen Löwen zu verkloppen... (2. Sam 23,20) Der ist total durchgeknallt. Warum hat er denn so was gemacht? Gab´s nichts im Fernsehen oder was? David (der oft mit dem König Jesus verglichen wird) war bestimmt total stolz, so einen Star in seiner Armee zu haben. Es war schon eine großartige Leistung... Die Menschen haben Durst nach Spirituellem, aber die Löwen (Unglaube, menschliche Logik, Antichrist, Gartenzwerg, Fatalismus, Laizismus, Furcht, Ausreden usw.) haben heutzutage die strategischen Stellen eingenommen und verhindern, dass das Volk sich an Jesu Liebe satt trinkt... #%!! Es ist so unfair... So... ICH KOMME MAL RUNTER! ... Der Herr ist mit mir. Auf ihn muss ich vor allem sehen, nicht auf den Löwen... Und außerdem, ihr betet doch für mich, oder? (Außerdem hoffe ich, dass es dort keine Spinnen gibt...)  
" ["post_title"]=> string(22) "Der Löwe in der Grube" ["post_excerpt"]=> string(0) "" ["post_status"]=> string(7) "publish" ["comment_status"]=> string(6) "closed" ["ping_status"]=> string(6) "closed" ["post_password"]=> string(0) "" ["post_name"]=> string(23) "le-lion-dans-la-citerne" ["to_ping"]=> string(0) "" ["pinged"]=> string(0) "" ["post_modified"]=> string(19) "2017-02-15 15:52:47" ["post_modified_gmt"]=> string(19) "2017-02-15 13:52:47" ["post_content_filtered"]=> string(0) "" ["post_parent"]=> int(0) ["guid"]=> string(32) "http://www.auderset.com/?p=12241" ["menu_order"]=> int(0) ["post_type"]=> string(4) "post" ["post_mime_type"]=> string(0) "" ["comment_count"]=> string(1) "0" ["filter"]=> string(3) "raw" ["post_title_ml"]=> string(107) "[:fr]Le lion dans la citerne[:de]Der Löwe in der Grube[:en]The lion in the pit[:es]El león en la cueva[:]" ["post_title_langs"]=> array(4) { ["fr"]=> bool(true) ["de"]=> bool(true) ["en"]=> bool(true) ["es"]=> bool(true) } }

Der Löwe in der Grube

Der Löwe in der Grube Text aus « Rendez-vous dans la forêt 1″ Ich fühle mich noch fix und fertig wegen des Jetlag nach meiner Reise aus Canada, schon befinde ich mich vor neuen Herausforderungen, in welchen es darum geht, sich … More… More…

Posted in Blog | Kommentare deaktiviert für Der Löwe in der Grube
object(WP_Post)#6457 (26) {
  ["ID"]=>
  int(11988)
  ["post_author"]=>
  string(1) "1"
  ["post_date"]=>
  string(19) "2016-12-02 19:19:06"
  ["post_date_gmt"]=>
  string(19) "2016-12-02 17:19:06"
  ["post_content"]=>
  string(3631) "
masque-fond2-w
3:11 Uhr morgens: - Aaaah! Hilfe! Wir sind zu dritt im Bett! Ich sehe mich um: Meine Frau, ich und der Gegenstand meiner Schlaflosigkeit (nein, ich will nicht zum Phantasieren anregen, ich rede nicht von irgendwelchen Bettspielzeugen). Mich treibt tatsächlich eine Sorge so maßgeblich um, dass es so ist, als würde sich im Bett eine dritte Person befinden (und noch dazu eine, die heftig schnarcht!) 3:32 Uhr: Noch einer! Mein kleiner Junge wurde von einem Alptraum aus seinem Bett gejagt. Er bittet bei uns um Asyl. 3:46 Uhr: Es ist kein Bett mehr, sondern ein Schichtsalat! Ich habe es satt! Ich geh in den Wald beten... Draußen ist es kalt, aber ich weiß, dass mir wieder warm wird, wenn ich laufe... Der Herr der Straße Die Straßen sind absolut menschenleer (bin ich wohl der einzige, der in diesem Land Probleme hat?). Ich finde es total cool, mitten auf der Hauptstraße zu laufen, die sich ihres drohenden Verkehrs entledigt hat... Hey! Straße! Siehste, ich habe keine Angst vor dir! (Ich latsche sogar drauf, es geschieht ihr recht...) Scheibenkleister, ich befinde mich voll in einer anderen Dimension! Vor den Toren des Reiches Am dunkeln Waldesrand starren mich die von der seltsamen Mondbeleuchtung umhüllten Bäume an. Diese Riesen mustern mich von oben mit ihren Blicken und beobachten in andächtiger Stille den kleinen Mann, der zu ihren Füßen läuft. Wer wagt es, ihre Nacht zu trüben? Mir kommt es vor, als würde ich am strammstehenden Heer des Allmächtigen entlanggehen: Sie sind wie furchterregende, mächtige, emotionslose Engel, die darüber hinaus auch ziemlich neugierig sind... Kein Geräusch ist zu hören, bloß meine Schritte, die den Einbruch in dieses Universum verraten. Sogar die Vögel sind ins Schlummerland gewandert. Ich dringe tief in die dichte Finsternis des weiten Waldes. Es ist beeindruckend: Alle mir bekannten Blickwinkel auf die Landschaft sind nicht mehr zu sehen (aber ich denke, dass es sie trotzdem immer noch gibt)... Während ich von der undurchdringlichsten Dunkelheit verschlungen werde, nehme ich gerade noch genug wahr, um den nächsten Schritt machen zu können (wie so oft in meinem Leben!). Das Unerhörte ist, dass ich keine Angst mehr habe (also bin ich doch kein Kind mehr)... Ich werfe einen Blick nach oben: Waaaaoow! Voll krass, das Universum, das Papa geschaffen hat (aber nein, ich bin nicht verrückt! Jesus hat doch gesagt, dass wir ihn so nennen können)... Gott ist wirklich unendlich größer als alle möglichen Sorgen, auf die man stoßen kann! Auf ihn will ich blicken! Die Sanftmut, die sich in meiner Stimme befindet, als ich mit ihm rede, trifft mich ins Herz (Vergessen Sie´s! Sie müssen mich nicht verstehen)... Mir ist nicht mehr kalt. Von weitem sehe ich mein Atelier. Es sieht aus wie ein altes, müde gewordenes Schiff... Aber wenigstens hat es seine Existenzberechtigung. Als ich mich wieder vor meinem Bett befinde, wird mir klar, dass es kein Schichtsalat ist, sondern dass sich darin die Menschen befinden, die ich am meisten liebe! Sogar meine „Sorgen“ sind mir sympathisch geworden (doch, doch, sie sind immer noch da)... Haben sie mich nicht zum Beten gebracht? Jesus hat mir in dieser Nacht das Wertvollste, was Er hat, gegeben. Noch wertvoller, als wenn Er gleich mein Gebet erhört hätte... Er hat mir einen Augenblick der Ewigkeit in Seiner Gegenwart geschenkt! " ["post_title"]=> string(17) "Zu fünft im Bett" ["post_excerpt"]=> string(0) "" ["post_status"]=> string(7) "publish" ["comment_status"]=> string(6) "closed" ["ping_status"]=> string(6) "closed" ["post_password"]=> string(0) "" ["post_name"]=> string(16) "cinq-dans-un-lit" ["to_ping"]=> string(0) "" ["pinged"]=> string(0) "" ["post_modified"]=> string(19) "2016-12-02 19:20:45" ["post_modified_gmt"]=> string(19) "2016-12-02 17:20:45" ["post_content_filtered"]=> string(0) "" ["post_parent"]=> int(0) ["guid"]=> string(32) "http://www.auderset.com/?p=11988" ["menu_order"]=> int(0) ["post_type"]=> string(4) "post" ["post_mime_type"]=> string(0) "" ["comment_count"]=> string(1) "0" ["filter"]=> string(3) "raw" ["post_title_ml"]=> string(64) "[:fr]Cinq dans un lit[:de]Zu fünft im Bett[:en]Five in a bed[:]" ["post_title_langs"]=> array(3) { ["fr"]=> bool(true) ["de"]=> bool(true) ["en"]=> bool(true) } }

Zu fünft im Bett

3:11 Uhr morgens: – Aaaah! Hilfe! Wir sind zu dritt im Bett! Ich sehe mich um: Meine Frau, ich und der Gegenstand meiner Schlaflosigkeit (nein, ich will nicht zum Phantasieren anregen, ich rede nicht von irgendwelchen Bettspielzeugen). Mich treibt tatsächlich … More… More…

Posted in Blog | Kommentare deaktiviert für Zu fünft im Bett
object(WP_Post)#6488 (26) {
  ["ID"]=>
  int(11807)
  ["post_author"]=>
  string(1) "1"
  ["post_date"]=>
  string(19) "2016-11-16 16:25:39"
  ["post_date_gmt"]=>
  string(19) "2016-11-16 14:25:39"
  ["post_content"]=>
  string(7357) "

feu-tarot-w

Die Macht der Bibel

Das Herz eines Jeden beginnt sich zu verändern. Kérane öffnet sich Stück für Stück und fühlt sich auch besser.

Ein Sonnenstrahl erwärmt die Atmosphäre ihres Hauses und löst die mystischen Nebel auf. Alex erwacht nach einem langen Schlaf und „reinigt sich“ vom negativen Bild, das er von sich selbst hatte. Er fängt an, sich an der Erziehung der Kinder zu beteiligen und erkennt seine organisatorischen Aufgaben und seine Rolle bei familiären Entscheidungen. Véronique, die bis jetzt immer gewohnt war allein zu rudern, fühlt sich unterstützt. Dadurch, dass Alex ihr Arbeit abnimmt, finden sie mehr Platz für ihre Liebe. Sie lernt, an seiner Schulter, sowie auch an der Gottes zu ruhen, sie lernt loszulassen. Es müsste eigentlich leicht fallen, angeborene Ängste sowie den Drang nach Kontrolle aufzugeben, aber es ist ein komplettes Umdenken, eine andere Denkweise erforderlich. Andererseits ist es irgendwie erholsam, nicht mehr ständig den Moralapostel spielen zu müssen (für alle Beteiligten!)...

In den Sommerferien sehen sich beide Familien nun jede Woche und an den Wochenenden. Sie versammeln sich rund um den Tisch und reden alle mit so viel Freude und Leidenschaft, als wären sie Piraten, die sich auf der Suche nach einem Schatz befinden! Auf ihre Fragen finden sie Antworten in der Bibel, woraus sie wie aus einer unversiegbaren Hoffnungsquelle schöpfen. Das Lebenszeugnis des einen oder anderen ähnelt der Beschreibung eines fremden Landes, das erobert werden soll. Alex, der damals so introvertiert war, ist nun voll und ganz aus der Reserve gelockt und nimmt am allgemeinen Enthusiasmus teil. Und wenn die Vernunft sie um drei Uhr morgens dazu bewegt, ins Bett zu gehen, nehmen sie sich fest vor, das Ganze bald zu wiederholen!

Der Deal

Heute Abend, bevor sie einschläft, macht Véronique einen Deal mit Gott (die beiden werden irgendwie immer vertrauter):

- Hör zu, Du schmeißt mir Satan aus meinen Träumen, und ich gebe Dir dafür meine Träume... Machst Du mit?

Sie schließt die Augen und versinkt sofort in einen Traum, der die ganze Nacht andauert. Dort sieht sie, wie sie umzieht und in ihrem Bücherschrank ausmistet.

Als sie aufwacht, macht sie die Augen auf und antwortet Ihm:

- OK, ich habe Deine Botschaft verstanden!

Frühjahrsputz

Gemeinsam beschließen die Blings, eine große Aufräumaktion zu starten. Sie schmeißen die Feng-Spiegel beiseite, die funkenden Kugeln, die Licht bringen sollen, die Ganesh-Figürchen und die verschiedenen Tarotspiele. Von nun an brauchen sie diese angeblichen Glücksbringer und diesen vermeintlichen Schutz nicht mehr, da sie all das bereits haben und noch viel mehr... allein in Jesus! Das Bücherregal des Wohnzimmers wird auch von allen Büchern bereinigt, die nicht ganz koscher sind. Im Garten wird ein Freudenfeuer organisiert und sie verbrennen esoterische Bücher im Wert von mehr als 1000€!

Die ganze Familie beschließt, sich dem Gott der Bibel anzuvertrauen und loszulassen... Sie haben natürlich den Eindruck, dass sie ins Leere springen müssen, aber der große Druck lastet nicht mehr auf ihren Schultern... Auch er ist weg...

Die Alpräume werden immer seltener und verschwinden irgendwann sogar! Véronique sieht im Traum sogar einmal einen wunderschönen Garten (das Paradies? Den Garten Eden?)... Sie schreitet mit einem unglaublichen Frieden dorthin und wird dabei von Jesus begleitet, der sie dazu einlädt, loszulassen. Am Ende befindet sie sich in ihrem Bett und genießt einen perfekten Frieden und einen süßen Schlaf. Dieses Mal weckt sie Alex, um es ihm zu sagen! Die nächtlichen Besucher mit ihrem Krach haben es vorgezogen, dieses Haus zu meiden und diese Kraft, der sie unterlegen sind und die über die Blings wacht. Es bleiben jedem von ihnen ganz bestimmt noch einige Herausforderungen des Lebens, aber sie wissen ganz genau, dass sie diese nie mehr allein stemmen müssen.

Und es geht weiter

Véronique hat sich neulich im Meer taufen** lassen (sie konnte nicht mehr warten!) und hat mir Videos von diesem unvergesslichen Augenblick geschickt.

Die Familie Benswert hat kartonweise Exemplare von „Verabredungen im Wald“ und „Express-Bibeln“ gekauft und will sie verteilen. Schon jetzt erhalte ich Zeugnisse von zahlreichen Menschen, die von ihrer Geste beeindruckt sind...

Das kann Ihnen auch widerfahren

Ich bin von diesem Zeugnis wirklich sehr bewegt und ermutigt (Sie können sich gar nicht vorstellen wie sehr!), aber ich muss ehrlich gestehen, dass ich nicht viel dazu beigetragen habe; ohne Sandra und ihre Familie, die die Entscheidung getroffen haben, ihre Lebensfreude mitzuteilen, wäre nichts geschehen...

Kurzum: Genau das kann einem widerfahren, wenn man eine solche Hoffnung nicht nur für sich behält!

* Sie heißen nicht wirklich so...

** unter „taufen“ versteht man nicht, dass man zu einer neuen Religion gehört (davon war ja nie die Rede)... es ist nur ein spürbares Zeichen, das in der Bibel angegeben wird und das dazu dient, ein Ja zu Jesus zu bekräftigen.

 Teil 1  Teil 2   Teil 3

" ["post_title"]=> string(67) "Das unglaubliche Treffen der Familie Bling* Teil 4/4 (letzter Teil)" ["post_excerpt"]=> string(0) "" ["post_status"]=> string(7) "publish" ["comment_status"]=> string(6) "closed" ["ping_status"]=> string(6) "closed" ["post_password"]=> string(0) "" ["post_name"]=> string(45) "lincroyable-rdv-de-la-famille-roitep-4-finale" ["to_ping"]=> string(0) "" ["pinged"]=> string(0) "" ["post_modified"]=> string(19) "2016-12-01 14:44:48" ["post_modified_gmt"]=> string(19) "2016-12-01 12:44:48" ["post_content_filtered"]=> string(0) "" ["post_parent"]=> int(0) ["guid"]=> string(32) "http://www.auderset.com/?p=11807" ["menu_order"]=> int(0) ["post_type"]=> string(4) "post" ["post_mime_type"]=> string(0) "" ["comment_count"]=> string(1) "0" ["filter"]=> string(3) "raw" ["post_title_ml"]=> string(241) "[:fr]L'incroyable rdv de la famille Roité*p4 (fin)[:de]Das unglaubliche Treffen der Familie Bling* Teil 4/4 (letzter Teil)[:en]The Berty* family’s incredible date (Part 4, final part)[:es]La increíble cita de la familia Tada*parte 4/4[:]" ["post_title_langs"]=> array(4) { ["fr"]=> bool(true) ["de"]=> bool(true) ["en"]=> bool(true) ["es"]=> bool(true) } }

Das unglaubliche Treffen der Familie Bling* Teil 4/4 (letzter Teil)

Die Macht der Bibel Das Herz eines Jeden beginnt sich zu verändern. Kérane öffnet sich Stück für Stück und fühlt sich auch besser. Ein Sonnenstrahl erwärmt die Atmosphäre ihres Hauses und löst die mystischen Nebel auf. Alex erwacht nach einem … More… More…

Posted in Blog | Kommentare deaktiviert für Das unglaubliche Treffen der Familie Bling* Teil 4/4 (letzter Teil)